Über mich

Über mich

Über mich
5 (100%) 1 vote

Wenn ihr euch hier die Webseite über die König Ludwig Karwendeltour durchlest, fragt ihr euch vielleicht auch: „Wer schreibt uns hier über das Hüttenwandern im Karwendel? Kennt er sich wirklich aus und warum macht er das? Hier die Antworten: Ich bin Markus Schmidt, gebürtig in Bayern und seit über 15 Jahren mit dem Karwendel verbunden. Nach meinen Berufen in Büros, arbeite ich nun hauptberuflich als Reiseblogger.

Ich bin in der Natur unterwegs und schreibe danach meine Erlebnisse auf meinen Webseiten. So seht ihr, wie es mir bei meinen Touren gefallen hat. Ihr entdeckt so vor euerer Tour was euch interessieren könnte, wenn ihr hier unterwegs sein werdet. Ich habe in zahlreichen Wanderungen sehr viele Gipfel erwandert, bin mit dem Mountainbike durch die langen Täler gefahren und habe viele Hütten im Karwendel besucht. Ich kenne das Karwendelgebirge, es ist ideal zum Wandern von Hütte zu Hütte.

Die Geschichte der Region ist reich und interessant, der König Ludwig liebte diese Natur. Mit der König Ludwig Karwendeltour ist es möglich, die Geschichte des Karwendel mit dem Wandern von Hütte zu Hütte zu verbinden. Deshalb habe die König Ludwig Karwendeltour ins Leben gerufen. Der bayerische König liebte diese Berge und ihr dürft sie heute noch auf dieser mehrtägigen Wanderung erleben.

Ich helfe euch daher gerne bei Fragen weiter. Alle grundsätzlichen Daten und Informationen liefern meine Webseiten, weil die meisten von euch die gleichen Sachen wissen möchten. Deshalb habe ich auch noch weitere Webseiten über das Gebiet geschrieben. Lest euch diese am besten vorher durch: Für die Karwendeltour besonders interessant ist das Schmöckern auf der Webseite über den Ahornboden, denn in diesem Gebiet verläuft auch ein Teil der König Ludwig Karwendeltour. Hier könnt ihr alles über das bekannte Naturdenkmal erfahren: www.ahornboden.com

Und über das gesamte Karwendel schreibe ich auf meinem Karwendel Reiseblog. Nehmt euch ein paar Tage Zeit und macht euch keinen Streß. Es macht keinen Sinn durch die Natur zu hetzen, dann werdet ihr viele tolle Dinge am Wegrand gar nicht sehen. Und noch ein letzter Tipp zum Schluß: Das Karwendel ist auch schön, wenn die Sonne mal nicht scheint. Ich habe es schon erlebt. Sobald man aus der Hütte draußen ist und mit Regenjacke den Berg erwandert wird es warm und die Sitmmungen und Lichtspiele in der Landschaft nochmal ganz anders und besonders.

Euere Erfahrungen und Erlebnisse dürft ihr mir gerne schreiben. So kann ich allen Lesern auch eure Eindrücke vermitteln. Ich wünsche euch eine schöne Zeit in dieser tollen Gegend!

In meinem E-Book gibt es alle Details zur König Ludwig Karwendeltour.
Hier um 10% günstiger gleich direkt bestellen:

Sicher unterwegs mit dem Karwendeltour E-Book