Die Route

Die Route

Verlauf der König Ludwig Karwendeltour

Die eigentliche Wanderung beginnt hinter Vorderriß. Nachdem die Parkplätze hier nicht vorhanden sind, um mehrere Tage zu parken, empfehle ich das Parken in Hinterriß am Wanderparkplatz – nahe dem Gasthof zur Post in Hinterriß. Von hier gibt es zum Start der Tour ein Wandertaxi (im Gasthof vorher anmelden!), das die Wanderer zum Ausgangspunkt bringt. Zwischen Vorderriß und Hinterriß steigst du dann aus dem Rißtal hinauf ins Karwendelgebirge.

Auf dem Weg von König Ludwig II

Auf dem Reitsteig führt die Hüttenwanderung hinauf zur Moosenalm (nicht bewirtschaftet). Diesen Wanderweg wurde auf Wunsch von König Ludwig angelegt. Er ist heute noch heute da und wird zum Wandern genutzt. Mit dem Pferd ist niemand mehr im Naturpark Karwendel unterwegs. Eine wunderschöner Aufstieg geht hinauf zur Tölzer Hütte. Je nach Können und Wollen ist der Aufstieg über den wunderschönen Scharfreiter zu empfehlen. Auf der anderen Seite des Gipfels gibt es einen Steig hinunter zur Tölzer Hütte. Hier wird auch übernachtet.

Am Rißbach nach Hinterriß wandern

Am nächsten Tag verläuft die König Ludwig Karwendeltour hinunter zum Parkplatz beim Leckbach. Von hier ein sehr kurzes Stück in Richtung Kaiserhütte, um noch vor der Hütte auf der Brücke trockenen Fußes über den reißenden Rißbach zu wandern. An dem wunderschönen türkisgrünen Bergbach führt die Wanderung hinein ins Karwendel nach Hinterriß zum Gasthof zur Post. Dort ist die nächste Übernachtung. Mein Tipp: Unbedingt ein bisschen Zeit am schönen Rißbach einplanen!

Zum großen Ahornboden wandern

Der letzte Tag der Hüttentour geht durch das einsame und bedeutende Laliderertal. Mit dem Wandertaxi geht es hier zum besten Einstieg an der Rißtalstraße. Auf dem Wanderweg hinauf in Richtung Lalidererwände. Vorbei an den Hochalmen der Laliderer Bauern wandern Sie auf das bekannte Hohljoch. Ein schöner Rundblick über die Falkengruppe und die Laliderer Wände, bevor Sie auf der anderen Seite des Bergs zum allseits bekannten Ahornboden absteigen.  Dort endet die König Ludwig Karwendeltour. König Ludwig hätte es hier gefallen. Es ist nicht überliefert, ob er hier direkt am Ahornboden gewesen ist. Nachdem er die Natur so liebte, ist aber davon auszugehen.

Mein Tipp für die König Ludwig Karwendeltour

Mit dem öffentlichen Bus kommen Sie zurück zum Ausgangspunkt nach Hinterriß. Unbedingt vorher die Fahrzeiten beachten, das ist nicht ganz einfach! Ich empfehle die Nacht vor der Hüttenwanderung im Gasthof zur Post zu übernachten. Dann starten Sie entspannt und gut ausgeschlafen in der Früh Ihre König Ludwig Wanderung.

Die Karte der König Ludwig Karwendeltour

Route König Ludwig Karwendeltour

Die König Ludwig Karwendeltour ist eine dreitägige Hüttenwanderung im Karwendelgebirge in Tirol, Österreich. Hier ist eine Zusammenfassung der Route mit den wichtigsten Etappen:

Tag 1: Hinterriß – Moosenalm – Tölzer Hütte

  • Die Tour beginnt in Hinterriß, wo Wanderer üblicherweise parken und dann ein Wandertaxi zum eigentlichen Ausgangspunkt nehmen, da in Vorderriß keine ausreichenden Parkmöglichkeiten bestehen.
  • Der Weg führt über den Reitsteig zur Moosenalm (nicht bewirtschaftet), einer von König Ludwig II gewünschten Strecke, die heute als Wanderweg genutzt wird.
  • Wanderung zur Tölzer Hütte, einer Unterkunft für die erste Übernachtung.

Tag 2: Tölzer Hütte – Leckbach – Hinterriß

  • Der Weg führt hinunter zum Parkplatz beim Leckbach und weiter in Richtung Kaiserhütte, wo Wanderer vor der Hütte auf einer Brücke den Rißbach überqueren.
  • Die Wanderung folgt dem türkisgrünen Rißbach ins Karwendel nach Hinterriß zum Gasthof zur Post, dem Übernachtungsort für den zweiten Tag.

Tag 3: Hinterriß – Lalidererwände – Ahornboden

  • Die letzte Etappe führt durch das einsame Laliderertal. Wanderer können ein Wandertaxi nutzen, um zum besten Einstieg an der Rißtalstraße zu gelangen.
  • Aufstieg in Richtung Lalidererwände, vorbei an den Hochalmen der Laliderer Bauern, und dann zum bekannten Hohljoch mit Blick auf die Falkengruppe und die Lalidererwände.
  • Abstieg auf der anderen Seite des Berges zum Ahornboden, wo die König Ludwig Karwendeltour endet.

Die Route bietet Wanderern die Möglichkeit, verschiedene landschaftliche Highlights im Karwendelgebirge zu erleben, darunter alpine Täler, beeindruckende Berggipfel, malerische Bäche und den einzigartigen Ahornboden. Es ist ratsam, die Übernachtungen in den Hütten im Voraus zu reservieren und sich auf das alpine Gelände sowie mögliche Wetterveränderungen vorzubereiten.

Die häufigsten Fragen

Wie lang ist die König Ludwig Karwendeltour?

Die König Ludwig Karwendeltour ist eine mehrtägige Wanderung im Karwendelgebirge in Tirol, Österreich. Sie erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Tagen. Jeder Tag beinhaltet eine Etappe, die jeweils von einer Unterkunft zur nächsten führt. Insgesamt umfasst die gesamte Tour also drei Tage und führt Wanderer durch verschiedene Landschaften und Gebiete des Karwendelgebirges.

Welche Schwierigkeit hat die König Ludwig Karwendeltour?

Die König Ludwig Karwendeltour wird im Allgemeinen als mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderung eingestuft. Das Gelände ist oft alpin mit teilweise steilen Anstiegen und Abstiegen. Zudem können einige Abschnitte der Strecke anspruchsvoller sein und erfordern eine gewisse Trittsicherheit sowie eine angemessene Grundfitness.
Die Tagesetappen können mehrstündige Wanderungen beinhalten, die eine durchschnittliche Kondition erfordern. Es ist ratsam, dass Wanderer vor Beginn der Tour eine gewisse Erfahrung im Wandern mitbringen und sich auf längere Wanderungen vorbereiten. Die richtige Ausrüstung, einschließlich geeigneter Wanderschuhe und ausreichender Verpflegung, ist ebenfalls empfehlenswert.
Die Schwierigkeit der König Ludwig Karwendeltour liegt darin, dass sie durch alpines Gelände führt und somit gewisse Herausforderungen mit sich bringt. Es ist wichtig, dass Wanderer ihre Fähigkeiten und Grenzen einschätzen, um die Tour sicher und mit Freude genießen zu können.

Beinhaltet die König Ludwig Karwendeltour Route einen Klettersteig?

Die König Ludwig Karwendeltour beinhaltet keinen Klettersteig. Es handelt sich um eine mehrtägige Hüttenwanderung im Karwendelgebirge, die auf markierten Wanderwegen verläuft. Die Route führt durch alpines Gelände mit teilweise steilen Anstiegen und Abstiegen, jedoch handelt es sich nicht um einen spezifischen Klettersteig, der den Einsatz von Kletterausrüstung erfordert.
Trotzdem können einige Abschnitte der Strecke anspruchsvoller sein, insbesondere bei steileren Passagen oder schwierigeren Geländeformationen. Wanderer sollten eine gewisse Trittsicherheit und Grundfitness mitbringen, um diese Abschnitte sicher bewältigen zu können.

Beinhaltet die König Ludwig Karwendeltour Route besondere Brücken?

Die König Ludwig Karwendeltour umfasst verschiedene Wanderwege im Karwendelgebirge und passiert dabei auch kleinere Brücken am Rißbach. Das sind aber keine spektakulären Brücken oder Sehenswürdigkeiten wie die Basteibrücke, die Rakotzbrücke oder die Landungsbrücken.

Ist die König Ludwig Karwendeltour für Anfänger geeignet?

Die König Ludwig Karwendeltour wird in der Regel als mittelschwere Wanderung eingestuft und erfordert eine gewisse Grundfitness sowie Trittsicherheit. Obwohl sie nicht als extrem anspruchsvoll gilt, kann sie für absolute Anfänger, die wenig oder gar keine Erfahrung mit längeren Wanderungen in alpinem Gelände haben, eine Herausforderung darstellen.
Für Personen, die noch keine oder nur geringe Wandererfahrung haben, wird empfohlen, zuerst Erfahrung auf weniger anspruchsvollen Routen zu sammeln, um sich mit den Anforderungen des Wanderns vertraut zu machen. Eine gewisse Grundfitness und Vorbereitung auf längere Wanderungen sind wichtig, um die Herausforderungen der Tour zu bewältigen.
Es ist ratsam, vor der König Ludwig Karwendeltour einige kürzere Wanderungen in ähnlichem Terrain zu absolvieren, um die eigenen Fähigkeiten und Grenzen besser einzuschätzen. Auch die Begleitung durch erfahrene Wanderer oder die Buchung einer geführten Tour kann für Anfänger hilfreich sein, um Unterstützung und Anleitung während der Wanderung zu erhalten.
Letztendlich liegt es an der individuellen Einschätzung und Erfahrung des Wanderers, ob er sich bereit fühlt, die König Ludwig Karwendeltour anzutreten. Es ist wichtig, realistisch einzuschätzen, ob man die körperlichen Anforderungen bewältigen kann und die nötige Ausrüstung und Vorbereitung mitbringt, um die Sicherheit und den Spaß an der Wanderung zu gewährleisten.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es entlang der Route der König Ludwig Karwendeltour?

Entlang der König Ludwig Karwendeltour im Karwendelgebirge gibt es eine Vielzahl von landschaftlichen Highlights und Sehenswürdigkeiten, die Wanderer genießen können. Einige der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten entlang der Route sind:
Rißbach: Ein türkisgrüner Bergbach, der entlang des Weges verläuft und eine malerische Kulisse bietet.
Moosenalm: Eine idyllische Alm, die auf dem Weg zur Tölzer Hütte liegt und eine beeindruckende Berglandschaft umgibt.
Tölzer Hütte: Eine alpine Hütte, die als Übernachtungsstelle dient und eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Berglandschaft bietet.
Laliderertal: Ein einsames und bedeutendes Tal, das während der Tour durchwandert wird und mit seiner natürlichen Schönheit beeindruckt.
Lalidererwände: Beeindruckende Felswände im Laliderertal, die eine imposante Kulisse bilden.
Hohljoch: Ein Aussichtspunkt, der einen schönen Rundblick über die Falkengruppe und die Laliderer Wände bietet.
Ahornboden: Ein bekanntes Gebiet mit dem einzigartigen Ahornboden, einer wunderschönen Landschaft mit alten Ahornbäumen, die das Tal bedecken.
Die Tour führt durch abwechslungsreiche Landschaften, alpines Gelände und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Berge und Täler. Wanderer haben die Möglichkeit, die Schönheit der Natur im Karwendelgebirge zu erleben und einige der markantesten Orte dieser Region zu entdecken. Du hast hier viele Natur Sehenswürdigkeiten, jedoch keine klassischen Sehenswürdigkeiten mit Bauwerken wie die Ponte Vecchio, Tiger & Turtle, Tetraeder oder Schiefer Turm von Pisa.

Wie gelange ich zum Startpunkt der König Ludwig Karwendeltour?

Der Startpunkt der König Ludwig Karwendeltour befindet sich in Hinterriß, einem kleinen Ort im Karwendelgebirge in Tirol, Österreich. Hier sind einige Möglichkeiten, wie man zum Startpunkt gelangen kann:
Eigenes Fahrzeug: Am unkompliziertesten erfolgt die Anreise mit dem Auto. Ab München geht es über Bad Tölz, vorbei am Sylvensteinsee bis nach Hinterriss. Es ist eine öffentliche Straße. Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, kannst du in Hinterriß parken. Es gibt Parkmöglichkeiten, die als Ausgangspunkt für die Wanderung dienen können.
Öffentliche Verkehrsmittel: Es gibt öffentliche Verkehrsmittel, die nach Hinterriß fahren – jedoch nur zu eingeschränkten Zeiten und ab Bad Tölz. Wenn du aus dem Bereich von Innsbruck hierher möchtest, ist die Anfahrt nur sehr erschwert (via München!) machbar. Aus München kommst du jedoch gut mit dem Zug bis Bad Tölz. Von dort verkehrt im Sommer der Wanderbus nach Hinterriß zum Ausgangspunkt.

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen:

Bereits 5 Mal geteilt!